Alle Beiträge (Archiv)

Auch U15 gewinnt Lokalderby

erstellt von:

Einen verdienten Sieg errang die C-11-Jugend des Grafschafter SV jetzt im Lokalderby auswärts gegen die JSG Bengen. Das Team von Michael Schneider und Ulli Stukenbröker bewahrt sich damit die Chancen auf ein erfolgreiches Abschneiden beim Kampf um die Kreismeisterschaft. Gemeinsam mit Mendig und  Westum hat sich der GSV nunmehr von den anderen Teams in der Kreisliga abgesetzt. Auch die C9-Jugend des GSV konnte auf eigenem Platz gegen Namedy mit einem verdienten 2:0-Erfolg aufwarten.

 

Auf dem Kunstrasenplatz in Leimersdorf machte der GSV von Anfang an durch offensives Spiel klar, wer den Ton angeben sollte. Die dazu eingesetzten Mittel waren dazu allerdings ungeeignet, denn man ging viel zu umständlich vor. Gegen eine massierte Abwehr der JSG Bengen und Gegenspieler, die sehr körperbetont spielten, tat sich der GSV sichtlich schwer. So plätscherte das Spiel vor sich hin, denn auch die Platzherren konnten sich in der Offensive nicht so recht in Szene setzen. Trotzdem entstanden gute Torchancen, die aber nicht verwertet werden konnten. Einem entschlossenen Einsatz von Sturmführer Raphael Fuchs war es dann zu verdanken, dass der GSV in der 22. Minute in Führung gehen konnte. Damit war der Bann gebrochen, denn erneut Fuchs und Fabian Floter markierten bis zur Halbzeitpause zwei weitere Treffer.

 

Unmittelbar nach dem Wechsel befand sich der GSV gedanklich noch beim Pausentee, denn die Platzherren konnten nach einer Ecke per Kopfball unbedrängt den 1:3-Anschlusstreffer erzielen. Es dauerte gewisse Zeit, bis sich die Gäste wieder „berappelten“ und zu ihrem dominanten Spiel zurückfanden. Erneut Raphael Fuchs war es in der 53. Spielminute vorbehalten, durch einen energischen Einsatz im Strafraum das 4:1 zu erzielen. Ein Sonntagsschuss in den Torwinkel ermöglichte dem Gegner bei nicht konsequenter Abwehrleistung kurz darauf jedoch das 2:4. Der Rest des Spiels wurde jedoch vom Grafschafter SV dominiert und so konnten Maximilian Schulze in der 65. Minute und Kapitän Vinzenz Schneider in der Schlussminute nach schöner Vorarbeit den 6:2-Endstand herstellen.

 

Für die C9 des GSV galt es auf heimischem Geläuf in Vettelhoven, sich für die beiden vorausgegangenen Niederlagen zu rehabilitieren. Gegen die gleichstarken Gegner aus Andernach-Namedy entwickelte sich zunächst ein Hin und Her mit einem leichten Chancenübergewicht für die Gäste. Nach dem Wechsel packten dann alle GSV´ler noch eins drauf und steigerten sich insbesondere in den Zweikämpfen und bei der Einsatzbereitschaft. So war es dem besten Spieler der Platzherren, Iain Wilshusen, vorbehalten, mit einem Sonntags-schuss in den Winkel den umjubelten Führungstreffer zu erzielen. Kurz vor Spielende war es erneut Wilshusen vorbehalten, einen energischen Antritt zum 2:0 abzuschließen. Ein Lob verdient auch der GSV-Abwehr um Max Hoppe, die mit großer Einsatzbereitschaft spielte. Ein am Ende  verdienter Sieg für die C9 des GSV!

 

Nächste Spiele:

C11: Samstag, 25.04.2015, 11 Uhr, zuhause gegen SG Bad Breisig, Kunstrasenplatz Vettelhoven

C9: Samstag, 25.04.2015, 15 Uhr, auswärts gegen JSG Westum, Hartplatz in Bad Bodendorf

0
Zur Werkzeugleiste springen