Alle Beiträge (Archiv)

Erste Mannschaft verliert erneut

erstellt von:

Erste Mannschaft verliert erneut

(Spielbericht) Am Sonntag empfing die erste Mannschaft den Aufsteiger aus Kripp. Nach drei Niederlagen in Folge, wollte das Aushängeschild des Vereins zeigen, dass es sich lohnt, als Zuschauer vorbei zu kommen. Leichter gesagt als getan.
Der Aufsteiger spielte von Anfang an gut mit und setzte die Hausherren gut unter Druck und kamen bereits nach wenigen Minuten zu einigen guten Chancen, die gut von Daniel Schmitz im Tor pariert wurden. Der GSV hatte ebenfalls eine Großchance, die leider leichtfertig vergeben wurde. Kripp, die deutlich mehr in das Spiel investiert hatten, kamen verdienterweise nach 20 Minuten zum Führungstreffer. Somit war alles, was sich die Remark-Elf vorgenommen hatte, schief gegangen. Ein Wunder, welches nicht nur bei der ersten Mannschaft zu sehen ist, dass nach einem Rückstand mehr für die begehrten drei Punkte getan wird. So war es Martin Thelen, der einen klar berechtigten Elfmeter sicher verwandelte. Wer jetzt gedacht hatte, es ginge aufwärts, hatte sich getäuscht. Der Druck lies erneut nach und der Aufsteiger bestrafte dies. Nach einem gut getretenen Freistoss, köpfte ein Kripper zur erneuten Führung ein. Einige Spieler des GSV hatten zuvor einen Schubser des Torschützen gesehen, aber der Pfiff des Schiedsrichters blieb aus, sodass es zur Halbzeit keine Veränderungen am Spielergebniss gab. Nach der Halbzeit wurde zu wenig getan, zu wenig Bewegung, zu wenig Biss und zu wenig Kampf. Zwar hatte die Remark-Elf gute Chancen auf den Ausgleichstreffer, bei denen das Quäntchen Glück fehlte, dennoch waren diese überschaubar. Kripp nutze einen Konter gut und hatte das Glück, welches dem GSV fehlte und konnte auf 1:3 erhöhen. Nach dem Tor in der 80. Minute war der Elf der Hausherren anzusehen, dass keiner mehr an einen Punktgewinn glaubte, so dass sich der Spielstand nicht mehr veränderte.
Fazit: Es wurde zu wenig für einen Sieg getan, der Sieg des Aufsteigers geht völlig in Ordnung. Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen. Am Freitag geht es zum nächsten schweren Spiel beim nächsten Aufsteiger aus Dernau. Sollte sich keine Leistungssteigerung ergeben, wird das Resultat dementsprechend gleich ausfallen.
Für den GSV spielten:
D.Schmitz,D.Schäfer,L.Hansen,M.Thelen,T.Zöller,C.Berbig(j.Hoffmann),O.Hoffmann,P.Grossgarten(A.Micheloni),P.Hürtgen,M.Sonntag(A.Weltjen) und S.Ulrich

0