Alle Beiträge (Archiv)

Erste: 2-0 gegen den SCN (Spielbericht)

erstellt von:

Erste: 2-0 gegen den SCN (Spielbericht)

Was lange währt, wird gut

Am vergangenen Freitagabend wurde vor heimischer Kulisse der erste Heimsieg eingefahren. Trainer Silvio Wemmer war sichtlich zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft.

Unmittelbar nach Anpfiff der Partie spürte man die Stabilität im Gerüst des GSVler.
Gute Spielzüge, präzise Pässe und ein sicheres Aufbauspiel zeichneten sich über das gesamte Spiel aus.
Diese Stärke wurde auch sofort belohnt und zwar war es Patrick Plag, der über links außen die perfekte Flanke auf Marc Sonntag schlug und er den Ball locker mit der Innenseite zum 1:0 (5. min.) einnetzte.
Der Vorteil war nun auf Seiten der Gastgeber. Anstatt sich auf diesen Vorteil auszuruhen, wurde dem Pressing noch eine Schüppe draufgelegt. Als dann Oliver Hoffman in der 12. Minute einen starken Pass in die Tiefe zu Patrick Plag spielte und er, der ohne hin schon eine sehr starke Partie abgelegt hatte, wieder einmal den Ball gekonnt in die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr spielte und Michael „Michi“ Gebhard die Pille kaltschnäuzig gegen den Innenpfosten in das Netz beförderte.
Das 2 zu 0 wurde ab da an stark verteidigt, so dass man sich über einen möglichen Anschlusstreffer keine Sorgen machen brauchte.
Dem Publikum und den Anhängern des GSV wurde weiter in der 2. Halbzeit durch gute Spielzüge ein schön anzuschauendes Spiel geboten.
In der 67. Minute dann stürmte ein Niederzissener Spieler, dank eines unglücklichen Ballverlustes alleine auf das Tor von Keeper Marcus Westphal zu. Als die meisten fest mit einem Gegentreffer rechneten, hechtete Westphal mit langgestrecktem Arm in die linke Ecke und lenkte den präzise geschossenen Ball am linken Pfosten vorbei.
Kurze Schrecksekunde, die danach sofort wieder im Keim erstickte.
Der für den etwas angeschlagenen Marc Sonntag eingewechselte Adian Dautaj schoss leider nur nach einem super Doppelspiel mit André Weltjen den Ball gegen das Aluminium.
Es blieb am Ende bei dem hochverdienten 2:0. Jeder einzelne Spieler hat in diesem Bericht mindestens 2 Zeilen verdient, doch anhand der Zufriedenheit des Trainergespanns, der Fans und der anschließenden kleinen Feierlichkeit, konnte man die gute Leistung der kompletten Mannschaft ablesen.

Dies war der Startschuss! Nächste Woche Freitag um 20 Uhr dann zu Gast bei dem ABK Ahrbrück.

M. Westphal, M. Gebhard (71. A. Zavelberg), Lars Hansen, Julian Schmitz, Patrick Plag, Marc Sonntag (65. A. Dautaj), Oliver Hoffman, Daniel Röber, André Weltjen, Christoph Hoffman, Jan Hoffman

0