Alle Beiträge (Archiv)

Zweite mit 6 Punkte in 4 Tagen!

erstellt von:

Zweite mit 6 Punkte in 4 Tagen!

6 Punkte in 4 Tagen für den GSV II

Nachdem man Sonntag überraschend, aber verdient den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer Burgbrohl II schlagen konnte, stand bereits Mittwoch die nächste Partie auf dem Plan.

Mit dem überzeugenden Sieg im Rücken reiste man nach Hönningen, doch wusste man das dieses Spiel alles andere als ein Selbstläufer werden würde. Auf dem ungewohnten Geläuf tat sich die Mannschaft zu beginn schwer, da der Ascheplatz durch ein Jugendspiel zuvor in Mitleidenschaft gezogen wurde.

So entwickelte sich ein Spiel, welches bis in der 10. Minute aus Mittelfeldgeplänkel bestand. In der 12. Minute war es dann soweit, Ardian Dautaj und Hannes Wunder kombinierten sich über den Flügel bis an den Strafraum, von wo aus Wunder eine saubere Flanke auf Andre Micheloni spielte, die dieser gekonnt zur Führung verwandelte. Nach dem Tor fuhr der GSV die Bemühungen nach vorne etwas zurück, wodurch die Gastgeber auch ins Spiel fanden. Doch die Angriffe, die nicht von Spielertrainer Bernhard Thun und der von ihm geführten Abwehr gestoppt wurden, wusste Frank Hermann sicher zu entschärfen.

In der Halbzeit wechselte das Trainergespann Thun/Jerrentrup das erste mal, für Christian Sonntag kam Philipp Schäfer in die Partie. Durchgang Zwei war zu Beginn von Mittelfeldgeplänkel auf beiden Seiten geprägt, wodurch wenige wirkliche Torchance zu Stande kamen. Nach einer Viertel Stunde erhöhte man auf Seiten des Gastes den Druck auf das Ahrtaler Tor, doch konnte erst in der 68. Minute auf 2:0 erhöhen. Bernhard Thun verwandelte nach einer Ecke per Kopf, wobei der Torwart eine unglückliche Figur machte. Die Antwort der Gastgeber auf das 2. Gegentor war ein Sturmlauf, der jedoch nicht zum Erfolg führte. Durch einen Ballverlust der Hausherren fiel der Schlusspunkt zum 3:0 kurz vor dem Ende der Partie. Hannes Wunder schloss einen sauber gespielten Konter nach Zuspiel von Ardian Dautaj in der 80. Minute ab.

Der Sieg war zwar nicht schön, dennoch sind am Ende die 3 Punkte alles was zählt.

Es spielten: Frank Hermann, Tim Jerrentrup, Bernhard Thun, Richard Gies, Christian Sonntag, Patrick Plag, Sebastian Hellmich, Sascha Kusch, Ardian Dautaj, Andre Micheloni, Besnik Hasani, Michael Büttgen, Philipp Schäfer, Denis Schäfer

 

0