Alle Beiträge (Archiv)

GSV B-Jugend 8 : 0 und 9 : 0

erstellt von:

GSV B-Jugend 8 : 0 und 9 : 0

Die B- Jugend des Grafschafter SV musste in dieser Woche zwei Mal zu Punktspielen antreten. Am Montag war die JSG Bad Bodendorf II zu Gast. In einer einseitigen Partie hatten die Grafschafter keine großen Probleme den Sieg einzufahren. In der ersten Halbzeit sorgte ein Eigentor der Gäste, Treffer von Alexis Gäb, Vinzenz Schneider und Raphael Fuchs (2) für die sichere 5 : 0 Führung. Nach dem Pausentee schraubten wiederum Raphael Fuchs und Fabian Floter (2) das Ergebnis auf ein deutliches 8 : 0 gegen die überforderten Bad Bodendorfer, die letztlich froh waren nicht zweistellig verloren zu haben.
Im Samstagspiel gegen die JSG Burgbrohl spielten die Grafschafter in Wassenach auf einem ziemlich seifigen, aber gut bespielbarem Rasenplatz. Durch den inzwischen schon etwas ungewohnten Untergrund und dem kämpferisch ungewohnt stark auftretenden Gegner bedurfte es einer etwas längeren Anlaufzeit bis die Tormachine des GSV erfolgreich war. Durch Tore von Fabian Floter, Alexis Gäb und Alexander Fuchs stand es zur Halbzeit 3 : 0 für die Grafschafter und die mitgereisten Fans waren nicht ganz zufrieden. Nach der Halbzeit kam Torschützenkönig Raphael Fuchs zum Einsatz, der im Rahmen der Rotation in der ersten Hälfte pausierte. Innerhalb von 21 Minuten erzielte er vier blitzsaubere Tore gegen die zunehmend abbauenden Gegner. Durch Treffer von Fabian Floter und Vinzenz Schneider war das Endergebenis dann 9 : 0 für das Team aus der Grafschaft.
Somit ich die Mannschaft nach neun Spielen mit 27 Punkten und einem Torverhältnis von 90 : 0 immer noch ohne Gegentor!
Am Mittwoch kommt es um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Kripp zum letzten Spiel der Qualifizierungsrunde gegen die JSG Remagen II.
Es spielten:
Björn Hansel, Max Hoppe, Kilian Hildebrand, Felix Pfeffer, David Bertram, Fabian Floter, Gregor Kirchner, Vinzenz Schneider, Raphael und Alexander Fuchs, Alexis und Jannis Gäb, Paul Jürgens, Ben Bickmeier, Eric Bräutigam sowie Frederic Herbel

Im Bild: Abwehrchef Max Hoppe

0