Alle Beiträge (Archiv)

Zweite mit Heimerfolg!

erstellt von:

Zweite mit Heimerfolg!

Spielbericht

GSV II gewinnt 2:1 gegen SV Remagen II

Hermann hält Sieg in letzter Sekunde fest

Einen knappen, aber durchaus verdienten Sieg, fuhr die Grafschafter Reserve am Sonntag im Heimspiel gegen den SV Remagen II ein.
Personell auf kannte genäht stand die Partie von Beginn an unter keinem guten Stern. Dies spiegelte sich in der ersten Halbzeit auch sehr stark wieder. Zwar konnten die GSV’ler den größten Teil des Ballbesitzes auf ihrem Konto verbuchen, wirklich zählbares kam dabei allerdings nicht heraus. So kam es wie es kommen musste. Mitte der ersten Halbzeit konnte der SV Remagen die überraschende 1:0 Führung erzielen. Eine Flanke aus dem Halbfeld, welche wohl auf den langen Pfosten gespielt werden sollte, rutschte dem Angreifer über den Spann und senkte sich hinter GSV-Keeper Hermann direkt unter der Latte ab. Das dieses Tor den Halbzeitstand darstellte war bezeichnend, keine der beiden Mannschaften verfügte über wirkliche Torchancen.
In der Pause schien Spielertrainer Thun die richtigen Worte gefunden zu haben. Gleich nach Wiederanpfiff konnten die Zuschauer eine selbstbewusstere Herangehensweise der Heimelf betrachten. So war es also nur eine Sache der Zeit, ehe der Ausgleich fallen sollte. Mitte der zweiten Hälfte war es dann soweit. Micheloni konnte im Strafraum den Ball gegen zwei Gegenspieler behaupten und netzte zum umjubelten Ausgleich ein.
Wer die Jungs kennt, der wusste, dass es noch einiges zu erleben gibt. Es sollte lediglich zwei Minuten dauern, da beförderte Daniel „The Hammer“ Schäfer einen Freistoß direkt in den Torwinkel. Trotz der ca. 25 Meter Torentfernung blieb dem gegnerischen Torhüter nur das nachsehen.
Bis in die Nachspielzeit plätscherte das Spiel langsam vor sich hin, ohne das es ernsthaft gefährlich für einen der Torhüter wurde. In der 93. Minute dann aber ein Schockmoment. Ein Remagener Stürmer tankte sich durch die GSV-Abwehr, ehe sich Rottmann per Grätsche in den Weg legte. In den Augen des Schiedsrichters war dieses Einsteigen wohl etwas zu hart, sodass dieser auf Strafstoß entschied. Trotz einiger Diskussionen blieb Schiedsrichter Rose bei seiner Entscheidung, was im nachhinein zu Heimkeeper Hermanns Glück wurde. Gaststürmer Tischendorf trat vom Punkt an, fand aber in Hermann seinen Meister. Der Grafschafter Kult-Keeper tauchte ab und konnte den Starfstoß halten. Mit dieser Rettungstat bestätigte er abermals seinen Status als Halbgott!
Der Grafschafter SV II bleibt damit weiterhin ungeschlagen auf der heimischen Waldsportanlage und reist am kommenden Sonntag (Anpfiff 11 Uhr) zum Topspiel zur SG Heimersheim.

Für den GSV II siegten: Hermann, Rottmann, Pluschke, Jerrentrup, Büttgen, Kusch, Gies, Thun, Heyers, Stricker, Micheloni, Da. Schäfer

0