Alle Beiträge (Archiv)

GSV I holte Punkt gegen Kreuzberg

erstellt von:

GSV I holte Punkt gegen Kreuzberg

Nach dem Auftaktsieg in Niederzissen und einer bitteren Niederlage in Oberzissen startete die 1.Mannschaft der Grafschafter SV durchwachsen in die Rückrunde.
So stand an einem herrlichen Fußball Nachmittag in der Waldsportanlage Vettelhofen der Kreuzberger SV vor der Tür. Als Aufstiegsaspirant Nummer 2 war die Ausgangslage deutlich und 3 Punkte sollten am liebsten mit an die Ahr. Da hatte Trainer Silvio Wemmer und seine Mannen aber ein Wörtchen mit zu reden!
So fand der Coach anscheinend die richtigen Worte und die Grafschafter SV spielte in der ersten Halbzeit völlig befreit auf. Die Mannschaft ließ nur wenige Chancen zu und die Stürmer um Andre Micheloni wurden wiederholt gut in Szene gesetzt. Es dauerte bis zur 30. Minute als Micheloni den Ball im Strafraum annehmen konnte, ein Kreuzberger Abwehrspieler diesen aber nur noch mit der Hand klären konnte. Folgerichtig Elfmeter für den GSV.
Noch im Training zuvor zeigte Timo Zöller seine herausragenden Fähigkeiten vom Punkt und konnte auch jetzt glänzen! Locker schob er zur viel umjubelten 1:0 Führung ein. So wurden dann auch die Seiten gewechselt.
Sofort nach der Halbzeit wurde klar, dass Kreuzberg mit diesem Ergebnis nicht zufrieden war und drückte von der 1. Minute an auf die Abwehr der GSV. So kam es in der 48. Spielminute zu einer strittigen Szene in der, der bis dahin gut leitende Schiedsrichter unsicher wirkte. So konnte sich ein Stürmer der Kreuzberger durch die gut aufgestellte Abwehr spielen und Vitten brachte ihn durch einen Trikotzupfer ca. 25 m vor dem eigenen Tor zu Fall. Obwohl noch ein weiterer Verteidiger hinter Vitten stand, entschied der Schiedsrichter auf Notbremse und schickte Vitten frühzeitig mit der roten Karte in die Dusche.
Noch sichtlich geschockt von dieser Entscheidung, konnte Kreuzberg in der 54. Minute den Ausgleich erzielen (Fernschuß von der Strafraumgrenze => siehe Foto).
Von nun an hieß es kämpfen und „fighten“ in Unterzahl. Und genau das machte die engagierte Truppe um Coach Wemmer. Mit einer extrem geschlossenen Mannschaftsleistung und viel Leidenschaft brachte man das 1:1 über die Runden und ein Unentschieden war Alles in Allem verdient!
Trainer Silvio Wemmer nach dem Spiel:
„Es war eine sehr gute Leistung der Mannschaft, die immer mehr zusammenrückt! Genau solche Spiele muss man erfolgreich zu Ende bringen und wenn am Ende „nur“ 1 Punkt herauskommt. Ich kann mit der Leistung aller Spieler äußerst zufrieden sein!“
Zuschauer: 75
Es Spielten:
Marcus Westphal- Marvin Vitten (48. Rot) – Lars Benno Hansen – Achim Sontag- Timo Zöller- Patrick Plag- Daniel Schäfer – Danny Morsbach- Jan Hoffmann (77. Thun)- Christoph Hoffmann – Andre Micheloni (89. Gies)

0