Alle Beiträge (Archiv)

E2: Unglückliches Unentschieden

erstellt von:

E2: Unglückliches Unentschieden

Zum letzten Spiel der Saison empfing der jüngere Jahrgang (2007-er) der E-Jugend am Dienstag, 30.05., den Tabellenzweiten aus Adenau. Die Gäste aus der Hocheifel, die alle dem älteren Jahrgang 2006 angehören, hatten in der ganzen Runde bisher nur ein Spiel verloren und traten entsprechend selbstbewusst auf.
Bei extrem warmen Temperaturen entwickelte sich von Beginn an ein tolles Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bereits nach kurzer Zeit gelang den GSV-Kickern die Führung, die jedoch leider innerhalb von wenigen Minuten in einen Rückstand umschlug. Der sehr agile Ferdi Nikolayczik nutze die anfängliche Unsicherheit in der GSV-Abwehr und sorgte aufseiten der Adenauer mit einem Doppelpack für die Führung. Nun war jedoch der Ehrgeiz der jungen GSV-Spieler geweckt und man konnte fast im Gegenzug wieder für den Ausgleich sorgen. Danach beruhigte sich das Spiel ein wenig und die GSV konnte ein teilweise sehenswertes Kombinationsspiel aufziehen. Leider scheiterte man jedoch zu oft in aussichtsreicher Position
oder übersah den besser postierten Mitspieler. Trotz dieser Überzahl gelang den Gästen kurz vor dem Halbzeitpfiff die erneute Führung.
In der zweiten Halbzeit blieb es beim gewohnten Bild. Die JSG Adenau agierte ausschließlich mit hohen Bällen aus der Abwehr heraus und versuchte ihr Glück in Einzelaktionen im Angriff. Hier war jedoch immer der GSV-Torwart zur Stelle und konnte meistens sicher klären. Ab der 35. Spielminute nahm die Partie wieder an Fahrt auf und innerhalb von nur zwei Minuten drehten die GSV-Spieler erneut diese Partie. Man merkte den Spielern an, dass man sich den Sieg gegen den Favoriten nicht mehr nehmen lassen wollte. Jeder kämpfte für den anderen und auch die Wechselspieler feuerten ihre Kollegen immer wieder an. Weitere gute Chancen wurden leider vergeben und so kam es wie es im Fußball meistens kommt. In den Schlussminuten erhöhte die JSG Adenau noch einmal den Druck und in einer etwas unübersichtlichen Aktion wurde der Ball irgendwie ins Tor gestochert. Am Ende blieb es bei diesem 4:4-Unentschieden und die Enttäuschung bei den GSV-Spielern war aufgrund dieser „gefühlten Niederlage“ riesengroß.
Das Trainerteam hatte alle Hände voll zu tun, um einzelne Spieler wieder aufzu-bauen, denn auf diese gezeigte Leistung können die Kids wirklich absolut stolz sein. Bei Waffeln und Brezeln im Anschluss war bei den meisten dann auch der Frust schon wieder verflogen. Nun gilt es in der Sommerpause wieder Kraft zu tanken und dann in der neuen Saison unter neuem Namen als JSG Grafschaft wieder anzugreifen.
Für den GSV spielten: Alexander von Tagen, Marlon Bergfeld, Timo Ripoll, Samuel Büttel Antràs (1 Tor), Leonard Doll (2), Moritz Kubath, Nils van-de-Loo (1), Larissa Leenen, Niklas Schmitz, Samuel Storch, Maurice Krause und Arne Schneider.

0
Zur Werkzeugleiste springen