Alle Beiträge (Archiv)

GSV I gewinnt gegen die SG Walporzheim

erstellt von:

GSV I gewinnt gegen die SG Walporzheim

Ein Schritt in die richtige Richtung!
Nach dem ersten Sieg im letzten Punktspiel wollte die erste Mannschaft der Grafschafter Spielvereinigung (GSV) im Spiel gegen die SG Walporzheim am vergangenen Sonntag, 17. September, nachlegen. Das Team um Silvio Wemmer wusste aber vor dem Spiel, dass dies kein Spaziergang wird. Hinten sollte die Null stehen und vorne sollten die Chancen genutzt werden – so die Theorie.
In den ersten zwanzig Minuten wirkten die Hausherren aus Walporzheim etwas wacher und fitter. Die SG versuchte es immer wieder über lange Bälle, die aber keine große Gefahr für das GSV-Abwehrbollwerk Hansen und Schäfer darstellte. Je länger die erste Hälfte dauerte, desto besser kamen die Gäste ins Spiel. Jedoch fehlte die nötige Ruhe in den Spielzügen, sodass die Grafschafter nur über Distanzschüsse oder durch Standards gefährlich werden konnten. In der 30. Spielminute war es Patrick Plag, der nach einem langen Ball im gegnerischen Strafraum, wie ein brasilianischer „Sambatänzer“ umhertanzte, seinen Gegenspieler ausspielte, in der Folge von diesem nur durch ein regelwidriges Tackling gestoppt werden konnte und somit einen Strafstoß für sein Team herausholte. Just im Moment des Pfiffes war Sebastian Hellmich schon auf dem Weg zur Ausführung, denn ein Wolf lauert ständig auf seine Beute. Kaltschnäuzig und ohne jegliche Nerven versenkte er den Ball im Tor. Mit der 1:0-Führung im Rücken ging es in die Pause.
Nach Wiederanpfiff zur zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber den Druck und kamen über ihre flinken Außenspieler zu einer Vielzahl an Chancen und hätten zu dieser Zeit den Ausgleich verdient gehabt. Dank eines erneut überragenden Markus Westphal im GSV-Tor konnte die Null gehalten werden. Der stark aufspielende Timo „Speedy Gonzales“ Zöller belohnte sein gutes Spiel mit dem Tor zum 2:0 (68. Minute). Nach einem Schuss von Plag auf der linken Seite staubte Zöller ab und schob den Ball locker ein. Nur fünf Minuten später war es der „Abwehrstier“ Jan Hoffmann, der heute im Sturm agierte und auf 3:0 erhöhte. Zuvor setzte sich Kapitän Oliver Hoffmann gekonnt gegen zwei Abwehrspieler durch und legte clever auf seinen Namensvetter ab. In der 84. Minute gelang der SG durch einen berechtigten Foulelfmeter der Anschlusstreffer. Allerdings behielt das GSV-Team die Ruhe und der zu jederzeit aufmerksame Abstauber Zöller war nach einem zunächst abgewehrten Schuss vom eingewechselten Schmitz zur Stelle und schnürte seinen Doppelpack zum verdienten Endstand von 4:1.
Für die GSV spielten: Westphal, Hellmich, Hansen, Schäfer, Sonntag, Morsbach (61. Schmitz), Vitten, O .Hoffmann, Zöller (88. Rath), Plag, J. Hoffmann (80. Weltjen).

Bild: Zweifacher GSV-Torschütze Timo Zöller

0
Zur Werkzeugleiste springen