Alle Beiträge (Archiv)

D1: Sieg im Spitzenspiel und Tabellenführung

erstellt von:

D1: Sieg im Spitzenspiel und Tabellenführung

Die JSG Grafschaft empfing am Samstag, den 23.09., die JSG Oberwinter zum finalen Spiel der Hinrunde. Bis hierhin konnten beide Mannschaften jedes ihrer Liga-Spiele gewinnen, wobei die Gäste ein um drei Tore besseres Torverhältnis vorzuweisen hatten. Es musste also ein Sieg her, um Oberwinter vom Thron zu stoßen.
Die Begegnung begannen beide Seiten sehr offensivfreudig und so entwickelte sich eine muntere Partie. Oberwinter versuchte vornehmlich über die rechte Angriffsseite zu spielen, da sie hier durch ihre Fans lautstark unterstützt wurden. Viel brachte dies jedoch nicht ein, weil der, wie so oft, überzeugend auftretende Thilo Wilde seine Seite gut im Griff hatte. Defensiv stand die junge Mannschaft aus Oberwinter sehr hoch, zumeist an der Mittellinie, wo die Verteidiger versuchten, die Grafschafter Angreifer ins Abseits zu stellen. Dies gelang einige Male, ermöglichte der Heimmannschaft aber auch, mit Steilpässen die Stürmer einzusetzen. Mehrfach kam man so zu Abschlüssen. Der schönste Versuch ging auf das Konto von Tom Baumgart. Er setzte einen herrlichen Schlenzer von der linken Seite an den Innenpfosten. Ansonsten erspielte man sich viele Eckbälle, die aber allesamt folgenlos blieben, sodass die erste Hälfte torlos endete.
In der zweiten Halbzeit war dann Torhüter Raphael Rößel gefordert. Mehrmals parierte er in kritischen Situationen glänzend. Auch bei langen Bällen hinter die Abwehr war er zur Stelle und lief entschlossen heraus, um sie abzufangen. Nach 37 Minuten fiel dann endlich der erste Treffer des Tages. Einen Eckball von rechts brachte Maximilian van Weenen an den kurzen Pfosten, Benedikt Jürgens verlängerte, woraufhin Sascha Kratz frei zur Führung einköpfen konnte.
Nur fünf Minuten später folgte eine exakte Kopie dieses Tores. Wieder kam die Ecke von Maximilian van Weenen herein. Dieses Mal war es Torjäger Benedikt Jürgens, der am langen Pfosten an den Ball kam und sein Torkonto auf insgesamt fünf Treffer hochschraubte. Von Oberwinter kamen anschließend noch einige Konterversuche. Die Dreierkette verzögerte die gegnerischen Angriffe jedoch geschickt, was den Mittelfeldspielern erlaubte, aufzuschließen und den Ball zurückzuerobern. Weil die Gäste primär über ihre linke Seite angriffen, durfte sich besonders Rechtsverteidiger Jan Hansch ein ums andere Mal mit starkem Zweikampfverhalten, sowie klugen Pässen nach dem Ballgewinn, auszeichnen.
Aus der sicheren Abwehr heraus gestaltete man weiter das Spiel. Nach 50 Minuten belohnten sich die Gastgeber noch mit dem 3:0. Lars Maseizik beförderte den Ball mit einem genauen Pass vom eigenen Strafraum nach vorne. An der Mittellinie passte Tom Baumgart direkt weiter zu Axel Ponath, der sich im Duell mit dem Verteidiger durchsetzte, den herauslaufenden Torhüter ausguckte und gezielt in das linke Eck einschob. Damit war die Partie entschieden. In den letzten Minuten ließ man nichts mehr anbrennen und konnte sich schließlich nicht nur über den 3:0-Sieg freuen, sondern übernahm auch den ersten Tabellenplatz vom heutigen Gegner.

Es spielten: Raphael Rößel, Piet Hahn, Sascha Kratz, Christoph Kühn, Thilo Wilde, Niklas Berns, Lars Maseizik, Jan Hansch, Benedikt Jürgens, Axel Ponath, Maximilian van Weenen, Tom Baumgart

Bild: Zauberfuß Tom Baumgart

0
Zur Werkzeugleiste springen