Alle Beiträge (Archiv)

E1: Bittere Niederlage nach tollem Kampf

erstellt von:

E1: Bittere Niederlage nach tollem Kampf

Nach dem ernüchternden Start in die Leistungsklasse stand am Freitagabend, 16.03., das erste Heimspiel für die die jungen Löwen der JSG Grafschaft an. Zu Gast waren die Kicker der JSG Kripp. Trotz mahnender Worte des Trainerteams verschliefen die Gastgeber die ersten zehn Minuten wieder einmal, was folgerichtig eine schnelle 2:0-Führung der Gäste zur Folge hatte. Dadurch schien jedoch endlich der Kampfgeist der Grafschafter Mannschaft geweckt, denn innerhalb von nur zwei Minuten gelang dem stets quirligen Felix Bender ein toller Doppelpack zum Ausgleich. Die Zweikämpfe wurden nun besser angenommen, jedoch war von der spielerischen Qualität der jungen Löwen leider immer noch zu wenig zu sehen. Kurz vor der Halbzeit ging dann Kripp wieder in Führung.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit stellten die Gäste den Zwei-Tore-Abstand wieder her. Nun wurde von beiden Seiten leidenschaftlich um jeden Ball gekämpft. Immer wieder bewahrte Alexander von Tagen im Tor der Grafschafter durch seine Paraden die Löwen vor einem noch größeren Rückstand. Aber auch die Löwen hatten diverse Torchancen und konnten fünf Minuten vor Spielende den umjubelten 3:4-Anschlusstreffer erzielen. Nun spielten die Grafschafter Kicker mit großem Risiko, warfen alles nach vorne, um wenigstens einen Punkt zu Hause zu behalten. Mit dem Schlusspfiff erzielte die JSG Kripp einen weiteren Treffer zum 3:5-Endstand.
Zurück blieben enttäuschte Löwen, denn dieses Spiel auf Augenhöhe musste so nicht verloren gehen. Nun gilt es, im nächsten Heimspiel gegen den Ahrweiler BC einen erneuten Anlauf zu nehmen, um den ersten Sieg einzufahren.
Für die JSG Grafschaft spielten: Alexander von Tagen, Elias Dunker-Heber, Marvin Nowatzek, Yannick Oster, Samuel Storch, Felix Bender (3 Tore), Samuel Büttel Antràs, Moritz Kubath, Leonard Doll, Felix Buch und Alwin Ponath.

Foto: Felix Bender – drei Tore im ersten Heimspiel der Leistungsklasse.

0
Zur Werkzeugleiste springen